Dr. Fuld

Dr. Fuld Ing.-GmbH
Frankfurter Landstr. 112

D-61352 Bad Homburg

Fon: + 49 6172 928 928
Fax: + 49 6172 928 927

gf@fuld.de

Grenzwerte der Oberschwingungsströme nach EN 61000-3-2 /VDE 0838 Teil 2

Klasse A: Symmetrische dreiphasige Geräte und alle anderen Geräte, die nicht in einer der anderen Klassen genannt sind

Klasse B: Tragbare Elektrowerkzeuge

Klasse C: Beleuchtungseinrichtungen einschließlich Beleuchtungsreglern

Klasse D: Geräte mit einem Eingangsstrom mit „spezieller Kurvenform” und einer Leistung<600W; Geräte mit Diodengleichrichtung gehören meist hierzu. Nach der Änderung EN61000-3-2/A14 wird die Gültigkeit der Klasse D auf PCs, Monitore, Fernsehempfänger und Rundfunkempfänger beschränkt, wobei die Abhängigkeit der Zurordnung von der „speziellen Kurvenform” entfällt.

Die Grenzwerte gelten für eine Bemessungsleistung unter 75W (außer bei Beleuchtungseinrichtungen) und für Dimmer mit einer Bemessungsleistung unter 1 kW nicht.

Anmerkung: Grenzwerte für professionelle Geräte mit mehr als 1 kW Leistungsaufnahme sind noch in Beratung

Grenzwerte

Oberschwin­gungs­ordnung n

Klasse A

A

Klasse B

A

Klasse C

In/I1 in %

Klasse D

mA/W

Ungerade Oberschwin­gungen





3

2,3

3,45

30 * l

3,4

5

1,14

1,71

10

1,9

7

0,77

1,16

7

1

9

0,4

0,6

5

0,5

11

0,33

0,5

3

0,35

13

0,21

0,32

3

0,3

15 - 39

0,15 * 15/n

0,225*15/n

3

3,85/n

Gerade Oberschwin­gungen





2

1,08

1,62

2


4

0,43

0,65



6

0,3

0,45



8 – 40

0,23*8/n

0,35*8/n



Nach der Änderung EN61000-3-2/A14 dürfen bei veränderlicher Last die Mittelwerte der Oberschwingungen die Grenzwerte nicht übersteigen